Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Dio: Dio´s Inferno - The Last In Live (Review)

Artist:

Dio

Dio: Dio´s Inferno - The Last In Live
Album:

Dio´s Inferno - The Last In Live

Medium: CD
Stil:

Heavy Metal

Label: SPV
Spieldauer: 87:36
Erschienen: 2006
Website: [Link]

Fast zeitgleich mit der Konkurrenz, bei der gerade die „Holy Diver - Live“ veröffentlicht wurde, bringt SPV das ältere DIO-Livealbum von 1998 erneut auf dem Markt.

Auf den ersten Blick macht dieser Re-Release zwar nicht wirklich Sinn, da sich abgesehen vom leicht abgewandelten Booklet zur ursprünglichen Version nichts geändert hat - es gibt keinerlei Extras und auch der Sound ist unverändert. Letzterer war aber sowieso makellos. Da diese Doppel-CD jedoch unter dem „Super Value“-Banner erscheint und somit günstig wie nie zu haben ist, kann man trotz des etwas aufgewärmten Geschmacks dem Mitbewerber locker Paroli bieten.

Hier gibt es zwar nichts rares zu entdecken, aber dafür sind hier fast alle Karrierehighlights (wobei dies natürlich immer im Auge des Betrachters liegt) enthalten und auch an der Performance gibt es nichts zu mäkeln. Für mich immer noch der beste Konzertmitschnitt des kleinen Sängers mit der großen Stimme seit BLACK SABBATHs „Live Evil“.

FAZIT: Jeder qualitätsbewusste Metalfan, der die Scheibe noch nicht im Schrank stehen hat und keinen Wert darauf legt, dass es hier logischerweise keine Songs aus der jüngeren DIO-Geschichte zu hören gibt, sollte spätestens jetzt zuschlagen. Fast anderthalb Stunden feinster Musik für ca. 10,- Euro - da kann man nicht meckern.

Lars Schuckar (Info) (Review 4433x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • CD 1
  • Intro
  • Jesus, Mary and the Holy Ghost
  • Straight Through The Heart
  • Don`t Talk To Strangers
  • Holy Diver
  • Drum Solo
  • Heaven And Hell
  • Double Monday
  • Stand Up And Shout
  • Hunter Of The Heart
  • -
  • CD 2
  • Mistreated
  • Guitar Solo
  • The Last In Line
  • Rainbow In The Dark
  • Mob Rules
  • Man On The Silver Mountain
  • Long Live Rock N´Roll
  • We Rock

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wieviele Tage hat eine Woche?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!