Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Hovert: Omyt (Review)

Artist:

Hovert

Hovert: Omyt
Album:

Omyt

Medium: CD/Download
Stil:

Depressive Black Metal

Label: Talheim Records
Spieldauer: 37:21
Erschienen: 31.10.2021
Website: [Link]

Die Inhalte von Depressive Black Metal sind ja immer so eine Sache und reichen vom schlichten Lebensverdruss über verzweifelten Selbsthass bis hin zur propagierten Selbstverletzung (DSBM). Spezifische Philosophien wie der Antinatalismus , also die Philosophie aus ethischen Gründen keine Nachkommen zu zeugen, bilden da eher die Ausnahme, sind für das Genre aber ein sehr passendes Thema.

HOVERT setzen aber nicht nur inhaltlich auf Verdruss, sondern präsentieren „Omyt“ auch optisch passend dazu. Die schwarzweiße Aufmachung des Covers und des Booklets ist sehr gelungen und auch die Illustrationen im Textblatt zeugen doch von einer gewissen Liebe zur eigenen Kunst und deren Präsentation.

Musikalisch dagegen liefern HOVERT eine bedrückende Vertonung von Gefühlen wie Einsamkeit, Verzweiflung und dem Unwillen zu leben.
Interessanterweise ergehen sie sich aber weniger in plakativem Selbsthass als andere Genrekollegen. Trotzdem ist der Charakter der Musik natürlich alles andere als freudvoll, geschweige denn heroisch (um mal beim metallischen Vokabular zu bleiben). Die Songs vermitteln eine latente Schwermut und präsentieren sich als der passende Soundtrack, um (sich selbst) aufzugeben.

Jedem der drei eigentlichen Hauptstücke geht dabei ein atmosphärisch passendes Intro/Outro voraus. In diesen Stücken kommen auch Ambient-Klänge zum Einsatz und vor allem das dunkle Cello sorgt durchweg dafür, dass sich die Stimmung maximal verschlechtert. Gleichzeitig liegt in dieser Schwere etwas Sehnsüchtiges, das nicht zwingend die komplette Selbstsaufgabe suggeriert.
In „Pendulum II“ kommt sogar fast so etwas wie Hoffnung auf (oder ist es doch eher Wehmut?).
In den Hauptsongs (besonders in „Omyt I“) wird aber jegliches Licht und jeglicher Anflug von Positivität im Keim erstickt. Hier regiert der Verdruss, die Schwere und das Suhlen in der eigenen und allgemeinen Negativität, Depressive Black Metal eben. Dementsprechend gut passt auch das Soundbild des Albums. Alles ist roh, kalt und rau. Was scheppern soll, darf scheppern (besonders die Drums). Anderes geht klar und eindringlich unter die Haut (die akustischen Zwischenspiele) und all dem setzt das gequälte Heulen des Sängers die leidende Krone auf.

FAZIT: „Omyt“ ist inhaltlich und mental fordernd. Hier wird der Verdruss über das Leben aber auf eine künstlerische Art und Weise zelebriert, die schlichtweg atemberaubend ist. HOVERT hinterfragen die Sinnhaftigkeit jeglicher Existenz und finden ihren persönlichen Abschluss indem sie die Selbstaufgabe als Akt der Erlösung zelebrieren. Starker Tobak der an den Nerven zerrt, für die entsprechende Zielgruppe aber ein musikalisches Fest ist.

Dominik Maier (Info) (Review 486x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • Antinatalism I
  • Antinatalism II
  • Pendulum I
  • Pendulum II
  • Omyt I
  • Omyt II

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

  • Omyt (2021) - 13/15 Punkten
Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Was kommt aus dem Wasserhahn?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!