Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Dogs Bite Back: Back? Foreward! (Review)

Artist:

Dogs Bite Back

Dogs Bite Back: Back? Foreward!
Album:

Back? Foreward!

Medium: CD/Download
Stil:

Noise, Experimental

Label: noname666
Spieldauer: 39:28
Erschienen: 04.06.2021
Website: [Link]

Es heißt ja, Geduld ist eine Tugend, oder war es Bescheidenheit?
Ist im Grunde egal, denn für das hier zur Schau gestellte Maß an instrumentaler Bescheidenheit braucht der Hörer sehr viel Geduld… sehr, sehr viel.
Im Grunde können DOGS BITE BACK nämlich gar nix. Wenn schon das Feedbacksignal eines Gitarrenamps als eigenständiges Instrument genannt wird, aber keine richtige Gitarre als Teil der Instrumentierung aufgeführt wird, dann ist entweder was gehörig schief gelaufen oder es ist ein Druckfehler im Booklet. Wie sich schnell herausstellt, handelt es sich um keinen Druckfehler.

Das was DOGS BITE BACK als Musik verkaufen wollen, ist nichts anderes als eine Geräuschkulisse. Nervige Rückkopplungen treffen auf wahllose Fingerübungen am Bass. Das einzige Instrument, das ein Minimum an musikalischem Charakter aufweisen könnte, ist das Schlagzeug, denn immerhin ist der Mann an den Kesseln in der Lage, einen Takt einigermaßen zu halten.

Alles andere ist ein kakophonisches Albtraum-Orchester von höchster Penetranz. Bei Konzerten sind Rückkopplungen oder eine fiepender Verstärker ja eher belanglose Momente, die kurz nerven, hier werden sie aber als Dauerschleife und mit wachsender Begeisterung zelebriert. Dabei steht kein Instrument wirklich in Beziehung zu seinen Mitspielern, es wirkt vielmehr so, als ob jeder „Musiker“ wahllos irgendetwas ausprobiert, in der Hoffnung, einigermaßen brauchbare Töne aus seinem Handwerkszeug herauszubekommen. Um bei dem handwerklichen Vergleich zu bleiben: Wer sich mit dem Hammer dauernd auf den Daumen haut, der sollte es bleiben lassen.
Gleiches gilt für DOGS BITE BACK: Wer nix kann, sollte das für sich behalten.

FAZIT: Was für ein Müll! „Back? Foreward!“ von DOGS BITE BACK ist alles, nur keine Musik und fortschrittlich ist es schon gleich zweimal nicht. Das ist entweder das Ergebnis, wenn Nix-Könner bewusst zeigen wollen, dass sie nix können, oder wenn instrumentale Taugenichtse auf Teufel komm raus kreativ sein wollen. Ab in die Tonne damit.

Dominik Maier (Info) (Review 2173x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 1 von 15 Punkten [?]
1 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • What Did You Eat Today?
  • What Does It Smell Like?
  • Are You Serious?
  • Oh No?!
  • You Are a Beast!
  • Ga-ga-gah

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Welches Tier gibt Milch?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!