Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

Daniel Lanois: Player, Piano (Review)

Artist:

Daniel Lanois

Daniel Lanois: Player, Piano
Album:

Player, Piano

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Progressive Pianoklänge

Label: Modern Recordings/BMG
Spieldauer: 34:17
Erschienen: 23.09.2022
Website: [Link]

In letzter Zeit flattern eine ganz Menge Alben zum Besprechen auf unseren Schreibtisch, in denen (oft solistisch) das Piano im Mittelpunkt steht und damit natürlich auch der 'Piano-Player'.
Oftmals bewegen sich die Musiker, die sich ausschließlich auf ihr Klavier verlassen und dieses zum Klingen bringen, in den Bereichen von Jazz und Klassik – haben dieses Instrument studiert und beherrschen es. Doch gerade diese strukturelle Ausrichtung lässt ihnen dann nicht ganz so viele Freiheiten, um eben auch die Zuhörer zu erreichen, denen diese beiden musikalischen Genre nicht zusagen.

Ganz anders sieht das bei „Player, Piano“ aus!
Denn hier tritt ein Musiker, Produzent und Songwriter – aber nicht studierter Pianist – auf den Plan, der als einer der weltweit erfolgreichsten Produzenten gilt, mit Grammys geehrt ist und mit solchen Musikern wie U2, BOB DYLAN, NEIL YOUNG oder PETER GABRIEL gemeinsam Meilensteine der modernen Rock- und Singer/Songwriter-Musik schuf.
Gemeint ist DANIEL LANOIS.

Die Idee für den Albumtitel bekam Lanois durch seinen irischen Freund Simon Carmody, wofür er sich extra auf dem Album bedankt.

Wer allerdings glaubt, dass damit auch typisch irische Elemente in die Musik von „Player, Piano“ einfließen, der irrt. Obwohl das gesamte Album eine einerseits sehr natürliche, ruhige Atmosphäre ausstrahlt, die aber durch modernste Technik mit klangvollen Effekten und einer fantastischen Produktion voller Stereo-Effekte, die schlicht berauschend sind, aufwartet.

Mit diesem Ansatz bewegt sich Lanois federleicht zwischen so großartigen Musikern wie EINAUDI, TIERSEN und ENO sowie ganz speziell dem 2020 verstorbenen HAROLD BUDD (den er selber als seinen größten Einfluss bezeichnet), die ebenfalls nicht nur auf klassisches Pianospiel, sondern einen effektvollen Einsatz sowie Freude am Experiment setzen.

Player, Piano“ weckt so die Möglichkeit, auch denjenigen, denen sonst Piano-Alben oder gar klassische Piano-Musik oder das Jazz-Piano voller Improvisationen der Marke KEITH JARRETT nicht liegen, Freude zu bereiten. Vorausgesetzt, man lässt sich darauf ein und gibt diesem Album von DANIEL LANOIS eine echte Chance.

Es lohnt sich!

FAZIT: „Play it again, Daniel!“, möchte man in Abwandlung zu dem Satz aus dem Film-Klassiker 'Casablanca' sagen. Denn DANIEL LANOIS, einer der weltweit erfolgreichsten und mit Grammys geehrten Produzenten, der mit solchen Musikern wie U2, BOB DYLAN, NEIL YOUNG oder PETER GABRIEL gemeinsam Meilensteine der modernen Rock- und Singer/Songwriter-Musik schuf, wandelt auf gänzlich neuen Pfaden, bei denen er sich am stärksten von HAROLD BUDD inspirieren lässt. Nun also hat Lanois auch das Piano für sich entdeckt – und wer „Player, Piano“ hört und nur ein klein wenig etwas mit vom Klavier dominierten Instrumental-Alben anfangen kann, der wird sicher begeistert sein.

Thoralf Koß - Chefredakteur (Info) (Review 768x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 13 von 15 Punkten [?]
13 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • My All
  • Lighthouse
  • Inverness
  • Parade
  • Twilight
  • Puebla
  • Eau
  • Zsa Zsa
  • Clinch
  • Sweet Imagination
  • Wild Child
  • Cascade
  • Sunday Asylum

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Vierunddreißig minus zweiundzwanzig sind?

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!