Musikreviews.de bei Facebook Musikreviews.de bei Twitter

Partner

Statistiken

… And You Will Know Us By The Trail Of Dead: X: The Godless Void and Other Stories (Review)

Artist:

… And You Will Know Us By The Trail Of Dead

… And You Will Know Us By The Trail Of Dead: X: The Godless Void and Other Stories
Album:

X: The Godless Void and Other Stories

Medium: CD/LP/Download
Stil:

Progressive / Alternative Rock

Label: Inside Out / Sony
Spieldauer: 50:19
Erschienen: 17.01.2020
Website: [Link]

Vielleicht auch deshalb, weil … AND YOU WILL KNOW US BY THE TRAIL OF DEAD 2020 ein Vierteljahrhundert alt werden, wurden die einstigen Indie-Prog-Hoffnungsträger für ein zehntes Studioalbum reanimiert, doch selbiges ist so stark, dass man den Gründern Jason Reece und Conrad Keely nicht vorwerfen darf, sich ohne gebührende künstlerische Substanz in Nostalgie zu ergehen.

Nach ihrer vierjährigen Auszeit haben sich die beiden mit neuen Musikern umgeben, Gitarrist Aaron Blount und Alec Padron am Bass. Keely komponierte das Material für "X: The Godless Void and Other Stories" teilweise noch in seiner zwischenzeitlichen Heimat Kambodscha, aber auch während der Arbeiten an seinem ersten Soloalbum "Original Machines". Wenn man es darauf anlegt, hört man es einigen Songs auch an, doch dessen ungeachtet handelt es sich um eine ausgesprochen vielfältige Platte, auf der AYWKUBTTOD so frisch wie lange nicht klingen.

Die Auszeit tat also gut, und den Schwung, der ihnen die 2019 absolvierten Jubiläumskonzerte zum 20. Jahrestag des Erscheinens ihres Durchbruchs "Madonna" gab, nahmen die vier anscheinend mit ins Studio. Die Scheibe wurde angeblich auch stark von Eurythmics und Laurie Anderson, Killing Joke, Talk Talk sowie dem Art Pop respektive New Wave der 1980er generell beeinflusst, was sich in schwerelos entrückten Momenten wie den Strophen von 'Something Like Bliss' (der Titel bringt die Atmosphäre auf den Punkt) oder dem Über-Singalong 'Don't Look Down' äußert, der genauso wie 'Children of the Sky' und der beschwingte Abschluss 'Through The Sunlit Door' daran erinnert, wie stark AYWKUBTTOD seit je von britischem Alternative-Sound der 1990er geprägt waren.

'Gone' ist der klanglich kälteste Song auf "X". Die krachigen Nummern, allen voran der Opener 'All Who Wander', das treibende 'Into the Godless Void' und das wehmütige 'Who Haunts the Hunter' verfügen über eine besonders orchestrale Anmutung, doch eigentlich ist das gesamte Album so bombastisch, wie es den vielen Gitarrensolos bzw. -leads und durchweg herausragenden Gesangsmelodien von Keely entspricht.

FAZIT: Mit "X: The Godless Void and Other Stories" legen AYWKUBTTOD ihr vielleicht "englischstes" Album bisher vor, unabhängig davon aufgrund seiner aufbegehrenden Art und kompositorischen Qualität möglicherweise die stärkste Arbeit der Band seit dem Meisterwerk "Worlds Apart" von 2005.

Andreas Schiffmann (Info) (Review 1165x gelesen, veröffentlicht am )

Unser Wertungssystem:
  • 1-3 Punkte: Grottenschlecht - Finger weg
  • 4-6 Punkte: Streckenweise anhörbar, Kaufempfehlung nur für eingefleischte Fans
  • 7-9 Punkte: Einige Lichtblicke, eher überdurchschnittlich, das gewisse Etwas fehlt
  • 10-12 Punkte: Wirklich gutes Album, es gibt keine großen Kritikpunkte
  • 13-14 Punkte: Einmalig gutes Album mit Zeug zum Klassiker, ragt deutlich aus der Masse
  • 15 Punkte: Absolutes Meisterwerk - so was gibt´s höchstens einmal im Jahr
[Schliessen]
Wertung: 12 von 15 Punkten [?]
12 Punkte
Kommentar schreiben
Tracklist:
  • The Opening Crescendo
  • All Who Wander
  • Something Like Bliss
  • Into The Godless Void
  • Don't Look Down
  • Gone
  • Children Of The Sky
  • Who Haunts The Haunter
  • Eyes Of The Overworld
  • Gravity
  • Blade Of Wind
  • Through The Sunlit Door

Besetzung:

Alle Reviews dieser Band:

Interviews:
  • keine Interviews
(-1 bedeutet, ich gebe keine Wertung ab)
Benachrichtige mich per Mail bei weiteren Kommentaren zu diesem Album.
Deine Mailadresse
(optional)

Hinweis: Diese Adresse wird nur für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren zu diesem Album benutzt. Sie wird nicht an Dritte weitergegeben und nicht veröffentlicht. Dieser Service ist jederzeit abbestellbar.

Captcha-Frage Wobei handelt es sich nicht um ein Getränk: Kaffee, Tee, Bier, Schnitzel

Grob persönlich beleidigende Kommentare werden gelöscht!